• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Wettbewerb Holzbrücke Emme Ey/Neumatt Burgdorf

Jahr: 2011
 
 
 
 

TECTUS LONGUS

Tectus Longus (lat. : langes Dach/Haus) steht für die jahrhunderte alte Tradition der gedeckten Holzbrücken im Emmental. Das Projekt nimmt diese Tradition auf und sorgt durch den Einsatz zeitgenössischer Holzbautechnik für eine Weiterentwicklung.

Die leichte, fast schwebend wirkende Brücke ist über den V-förmigen Auflagern leicht geknickt und tastet sich so den beiden Uferwegen an. Die Eingliederung in die vorhandene Uferlandschaft gelingt der Brücke auf selbstverständliche Art und Weise, ohne hierbei ihren eigenen charakteristischen Ausdruck zu verlieren. Die neue Verbindung für den Langsamverkehr zwischen den beiden Städten Burgdorf und Kirchberg, mit ihrer repräsentativen Aufgabe als Brücke für das Eidgenössische Schwingfest 2013, besitzt durch Ihre einzigartige Konstruktion eine unverwechselbare Identität.

Die Materialisierung der Brücke zum einen mit den natürlich belassenen einheimischen Konstruktionshölzern wie Lärche, Esche, Fichte oder Tanne und zum andern mit der Dacheindeckung durch ein regelmässiges Kupfer-Doppelfalzblech verstärkt das harmonische Bild der modernen Ingenieurbaukunst in der seit langem bestehenden Flusslandschaft der Emme.

Zurück zur Übersicht

 












© 2017 by BlessHess AG | Realisation ppa-communications.ch | Rechtliches |