• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Rathaussteg, Luzern

Jahr: 2013
 
 
 
 

Der Rathaussteg ist im Bereich der Luzerner Altstadt eine der wichtigsten Fussgängerverbindungen über die Reuss. Jeweils das erste Feld auf beiden Seiten wurde unter Betrieb einer Instandsetzung unterzogen.

Für diesen Steg ist eine komplette Zustandsuntersuchung notwendig. Die Schäden der einzelnen Bauteile (Fundation, Joche, Wider- und Auflager, Betonplatten, Stahlkonstruktion, Gussasphalt, Geländer und Beleuchtung) wurden mit differenzierten Bestandesaufnahmen untersucht. Dafür wurden zerstörungsfreie wie auch andere Methoden angewendet. Die Untersuchungen am Bauwerk wurden durch uns geplant und mit Hilfe von Drittfirmen (z.B. Taucher, Schwingungsmessungen) ausgeführt.

Die einzelnen Bestandesaufnahmen bewerteten wir nach Ausmass und Schwere, ordneten diese nach zeitlicher Priorität und führten dazu spezifische Sanierungsmethoden an.

Auf der Seite des Luzerner Theaters wird das auf Holzpfählen stehende und im Hochwasser 2005 verkippte Widerlager mit gebohrten und durch das gespannte Grundwasser getriebene Mikropfähle stabilisiert. Den Hohlraum unter dem Widerlager füllt man mit Injektionsmörtel. Die durch Korrosion nicht mehr funktionsfähigen Auflager müssen inklusive dem Auflager ersetzt werden. Die Auflager werden aufgrund des ISOS mit Archivplänen in der Schlosserei gefertigt ausgewechselt. Dazu werden die beiden Fahrbahnübergänge originalgetreu wieder hergestellt und mit einer  kontrollierten Entwässerung ausgestattet. Die sehr stark korrodierte Stahlkonstruktion wird teilweise ersetzt oder verstärkt und zusätzlich mit einem Korrosionsschutz überzogen. Ein neuer Anstrich gegen Chloride schützt die Betonelemente der Fahrbahn. Ihre Mörtelauflager werden segmentweise ersetzt. Mit einer Bohrung durch die bestehende Konstruktion wird die Leuchtenbefestigung erneuert.

 

Zurück zur Übersicht

 












© 2017 by BlessHess AG | Realisation ppa-communications.ch | Rechtliches |